Gemälde

Die Absurdität des Seins

Entstehungsjahr

2009

Material

Öl auf Leinwand

170 cm x 145cm

Wir stehen morgens auf, betrachten uns im Spiegel und beginnen den Tag. Am Abend legen wir uns hin und gehen in die Traumwelt (symbolisiert durch das Wasser).

Actaeon öffnet den Vorhang zu Nacht und wir gehen durch unsere unbewußten Räume (dargestellt durch die Burgruine).

Am nächsten Morgen beginnt der Kreislauf von vorne, symbolisiert durch den roten Vorhang, der sich durch das gesamte Bild zieht.

Auf der linken Seite sitzt ein Mann auf einer Mauer. Er betet: "Oh Gott, lass bitte hinter allem Sein ein Sinn stecken!"

Date
09/07/18
Category
Geheimnisvoll
Client Site
Tags

Kontakt

A Edith-Stein Weg 1 40699 ErkrathE germanpainter(at)claudia-birkheuer.deM +49 177 273 65 63

Wortkunst

Claudia Birkheuer Roman Schutzumschlag

"Püttbach-Schmiede"

Jährlich findet hier in Erkrath an der Bruchhauserstraße 1-3 mein "Offenes Atelier" im Rahmen des Trillser Straßenfestes statt.

Copyright © 2018 Claudia Birkheuer | GermanPainter
Edith-Stein Weg 1   40699 Erkrath      germanpainter@claudia-birkheuer.de      +49 177 273 65 63